Dr. W. Lang & Dr. G. Petrin | 0711 280 409 0

Innovation

Innovationen sind stets das Resultat neuer Ideen

Klinik im Boschareal

Im Zentrum unseres Interesses stehen Sie als Patient mit all Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen. Ein optimales Behandlungsergebnis ist stets das Resultat einer optimal geplanten und konsequent umgesetzten Therapie. Neben klassischen diagnostischen Methoden, wie der Modellplanung, der intraoralen Photographie und der Röntgendiagnostik liefert uns das digitale Volumentomogramm (DVT) dreidimensionale Schichtaufnahmen und Rekonstruktionen für besondere Fragestellungen. So können zum Beispiel Implantate sicher gesetzt und verlagerte Weisheitszähne schonend entfernt werden. Geröngt wird bei uns ausschließlich mit digitaler Technologie – damit die Bilder in Sekundenschnelle ausgewertet und bei geringstmöglicher Strahlenbelastung erstellt werden können.
So können wir nahezu alle Fragestellungen in unserer Praxis klären – und Sie sparen sich den Weg zum Radiologen.

Sofortimplantation und Sofortbelastung

Nicht immer können alle Zähne erhalten werden. Die Therapieform der Sofortimplantation und -belastung stellt eine besonders innovative und patientenfreundliche Behandlungsform dar. Der betreffende Zahn wird schonend (operativ) entfernt und unmittelbar durch ein Implantat ersetzt. Im Anschluß an die Operation wird das Implantat zunächst mit einem festsitzenden Provisorium versorgt. Einzelne Zähne bis hin zur Bezahnung eines ganzen Ober- und Unterkiefers können so mit Implantaten ersetzt und unmittelbar versorgt werden. Nach ausreichender Einheilzeit der Implantate erfolgt dann in einem zweiten Schritt die Versorgung mit dem endgültigen Zahnersatz. Was einfach klingt, ist es im Gegenteil! Die Erfahrung des implantologisch tätigen Chirurgen sowie die reibungslose Zusammenarbeit mit unserem zahntechnischen Labor sind neben der korrekten Fallauswahl die entscheidenden Faktoren für den Langzeiterfolg.

Plastische Deckung freiliegender Zahnhälse

Viele Menschen kennen das: der Genuss eines kalten oder heißen Getränkes wird mit plötzlich einschießenden Schmerzen quittiert. Die Ursache sind häufig freiliegende Zahnhälse, die für den Betroffenen auch optisch zum Problem werden können. Seit 2006 pflegen wir einen intensiven Erfahrungsaustausch mit führenden Kollegen und Wissenschaftlern in Dallas, Tx. und Chicago Il. um diesem Problem beizukommen. Die im Rahmen dieses Austauschs entwickelten operativen Techniken haben das Ziel, die freiliegenden Wurzelareale erneut dauerhaft mit Zahnfleisch zu decken.
Unsere Expertise haben wir bei zahlreichen Kursen, Kongressen, Workshops und Live-OP im In- und Ausland unter Beweis gestellt.
Damit Sie auch beim Eis essen wieder selbstbewusst lächeln können.

OP-Mikroskop

Bei zahnärztlichen Behandlungen liegt die Krux häufig im Detail… Wer mehr sieht, ist im Vorteil!
Im Falle besonderer Fragestellungen in der  zahnärztlichen Chirurgie und Parodontologie hat das Mikroskop seinen festen Platz in unserem Behandlungsalltag. Bei der Wurzelkanalbehandlung ist das Arbeiten unter dem OP-Mikroskop eine Grundvoraussetzung für den Behandlungserfolg. Kleinste Abzweigungen des Wurzelkanalsystems können so erkannt und gefüllt werden. Modernste Aufbereitungssysteme und Abfüllmethoden sorgen neben der Erfahrung unserer Behandler für den Erhalt Ihrer Zähne.

3D-Volumentomographie

Bildgebende Diagnostik mittels digitaler Volumentomographie ermöglicht eine  millimetergenaue räumliche Darstellung des gesamten Gesichtsschädels. So können komplexe diagnostische Fragestellungen und Planungen, wie die operative Rekonstruktion verloren gegangener knöcherner Strukturen und Implantat-Operationen, präzise im Vorfeld der Therapie geklärt werden.
So sorgt modernste Diagnostik für ein Höchstmass an Patientensicherheit.