Sofortimplantologie

Die Sofortimplantation und -belastung stellt eine besonders innovative und patientenfreundliche Behandlungsform dar. Der betreffende Zahn wird schonend (operativ) entfernt und unmittelbar durch ein Implantat ersetzt. Klingt einfach, ist aber eine Herausforderung.

Unsere langjährige Erfahrung sowie die reibungslose und homogene Zusammenarbeit mit unserem internen zahntechnischen Labor sind hier die entscheidenden Erfolgsfaktoren.

Implantate –
von den Echten nicht zu unterscheiden

Die Implantologie umschreibt die Versorgung zahnloser Kieferabschnitte mit dentalen Implantaten und ist eine der herausragenden Neuerungen der Zahnmedizin in den letzten 35 Jahren. Grundsätzlich ist jeder Patient für die Behandlung geeignet – unabhängig von Alter, Knochenangebot und Begleiterkrankungen. Zahnmedizinische Implantate verbessern die Lebensqualität entscheidend. Das Spektrum der Implantologie reicht von der Einzelzahnlücke bin hin zur umfassenden Neuversorgung des Kiefers mit festsitzendem, hoch ästhetischem Zahnersatz. Die Implantatkronen werden selbstverständlich mit modernsten CAD/CAM-Verfahren in unserem eigenen zahntechnischen Labor hergestellt. Dr. Petrin ist zusätzlich zertifizierter Spezialist für Keramikimplantate.

Planung

Bevor wir Eingriffe durchführen, muss bis ins kleinste Detail geplant werden. Die Durchführung der Operation muss ebenso feststehen wie Form, Art und Anzahl der Implantate. Eine große Hilfe dabei ist die 3D-Vermessung mit unserem praxiseigenen, digitalen Volumentomographen (DVT). Mit diesem sind wir in der Lage, präziseste Darstellungen des Kiefers anzufertigen und die benötigten Implantate daraus abzuleiten.

Knochenaufbau und OP-Techniken

Zahnverlust bedeutet Knochenverlust. Denn verliert der Zahnhalteapparat seine Aufgabe baut sich der Knochen ab. Wenn größere Kieferabschnitte durch Zahnverlust verloren gegangen ist, muss der Kiefer mit körpereigenem oder synthetischem Knochen rekonstruiert werden. Dies kann je nach Erfordernis zeitgleich mit der Implantation oder zeitversetzt erfolgen. Die körpereigenen Knochentransplantate werden häufig aus den hinteren Abschnitten des Unterkiefers gewonnen. Nachdem die Transplantate eingeheilt sind, werden in einem weiteren Eingriff die Dental-Implantate eingebracht. Die Implantatkronen werden in Form und Farbe auf die natürlichen Zähne abgestimmt und gewährleisten eine natürliche Anmutung.

Video   Video-Kamera Icon