Dr. W. Lang & Dr. G. Petrin | 0711 280 409 0

Prophylaxe in Stuttgart

Alles beginnt mit der Hygiene – ein Leben lang!

Klinik im Boschareal

Prophylaxe in unserer Praxis

Saubere Zähne werden selten krank. Denn aggressive Bakterien können sich bei regelmäßiger und gründlicher Reinigung nicht in den Zahnzwischenräumen oder Zahnfleischtaschen absetzen und vermehren. Deshalb beginnt jetzt Prophylaxe-Behandlung mit einer eingehenden Aufklärung über Mundhygiene und Ernährung. Diese sind ausschlaggebend für die Mundflora, so können beispielsweise zu viele säurehaltige Lebensmittel zu einer ungünstigen Mundflora führen. Außerdem klären wir Sie über Karies und Parodontitis aus, die zwei häufigsten Erkrankungen im Mundraum. Zum Abschluss beginnt die eigentliche Behandlung – die professionelle, schonend und systematisch durchgeführte Zahnreinigung. Diese verläuft in folgenden Schritten:
Das Leitsymptom einer Parodontitis sind zu tiefe Zahnfleischtaschen. Sie sind ein Indiz für eine bakterielle Entzündung. Denn entzündetes Zahnfleisch kann sich nicht am Zahn halten, sondern löst sich ab. Je tiefer die Zahnfleischtasche, desto weiter fortgeschritten ist das Ausmaß der Entzündung. Wir messen daher bei jedem Patienten zuerst rund um den Zahn an sechs definierten Stellen die Taschentiefe und bekommen damit den entscheidenden Hinweis auf den Gesundheitszustand des Zahnhalteapparates. Diese Untersuchung führen wir als Teil der Prophylaxe in regelmäßigen Abständen durch.

Unsere Abteilung für Mundhygiene

Ein Team aus Spezialisten ist in unserer Praxis für die Prophylaxe zuständig. Das Team besteht aus drei Dentalhygienikerinnen, die sich in erster Linie um Patienten mit Parodontitis oder Implantaten kümmern. Als Co-Therapeutinnen unterstützen sie unsere Zahnärzte vor, während und nach einer Parodontitisbehandlung. Über Jahre und Jahrzehnte erhalten sie auf diese Weise die parodontale und periimplantäre Gesundheit unserer Patienten im Rahmen des Reball-Programms. Das ist eine automatische Nachricht, die wir Ihnen aus unserer Praxis schicken, um Sie an Ihre nächste Prophylaxe zu erinnern.

Mehr als Assistenz

Zwei hauseigene Prophylaxe-Assistentinnen (ZMF/ZMP) betreuen unsere Patienten mit hohem Karies-Risiko. Sie erarbeiten zusammen mit Ihnen ein funktionierendes Mundhygienekonzept, welches die Kariesaktivität zum Erliegen bringt und die Zähne lebenslänglich gesund hält. Neben der regelmäßigen Prophylaxe spielen hier vor allem die Erhängungen, die richtige Mundhygiene zuhause und Faktoren wie das Rauchen eine Rolle. Zudem schaffen moderne Tests Klarheit über mögliche Anfälligkeit für Parodontitis und Karies. Beratungssprechstunden zu den Themen Mundgeruch, Ernährung und Rauchentwöhnung runden unser Spektrum ab.